Google Ads – Anzeigen

Nun kommen wir zum eigentlichen und wichtigsten Teil von Google Ads – den Werbeanzeigen. Um zu den Anzeigen zu gelangen klicken Sie in der zweiten Spalte von links auf „Anzeigen und Erweiterungen“ und anschließen auf das kleine blaue + (siehe Bild 1).Es fährt ein Feld raus in dem Sie die Auswahl zwischen „Textanzeige“,  „nur-Anruf-Anzeige“ und „Anzeigenvariation“ haben. Ich werde in diesem Kapitel ausschließlich die Variante „Textanzeige“ behandeln. Wählen Sie also „Textanzeige“ aus, im folgenden müssen SIe eine Anzeigengruppe auswählen, in der die Anzeige gespeichert werden soll. Nun kommt die Haupteingabemaske für die Anzeigenerstellung (siehe Bild 2).

Google Ads Anzeigen

Bild 1

Google Ads Anzeigen

Bild 2

Erstellen von Anzeigen

Auf der linken Seite können SIe ihre Anzeige mit Inhalten füllen, auf der rechten Seite sehen Sie eine Vorschau Ihrer Anzeige, einmal für die mobile Version und einmal für den Desktop (heimischen Computer oder Laptop).

Widmen wir uns der eigentlichen Anzeigenerstellung:
In diesem Beispiel werde ich eine Anzeige für einen Onlineshop für Ledertaschen (www.Ledertasche48.de) erstellen. Und zwar speziell für die Unterkategorie „Businesstaschen“ (www.Ledertasche48.de/businesstaschen/).

Im folgenden werde ich auf die einzelnen Eingabefelder von oben nach unten näher eingehen (immer mit Bezug zu meinem Beispiel Onlineshop Ledertasche48.de):

Google Ads Anzeigen

Finale URL

Die finale URL bezeichnet die Zielseite auf der der Besucher landen soll wenn er auf Ihren Werbebanner klickt. Achten Sie hier gründlich darauf das SIe eine gültige Adresse angeben. Ich habe schon Anzeigen gesehen die auf eine nicht mehr vorhandene Unterseite/Kategorie führten und nur Geld verbrannten. Achten Sie auch darauf ob Ihre Webseite eine SSL verschlüsselung hat oder nicht (http:// oder https://). Ich trage für mein Beispiel die Finale URL http://www.ledertasche48.de/businesstaschen/ ein. Sofern die Webseite keine SSL Verschlüsselung hat (also kein https://) wie in meinem Beispiel dann erscheint rechts ein gelbes Dreieck, welches darauf hinweist das ich doch besser eine verschlüsselte Webseite nehmen sollte. Dieser Hinweis hindert nicht daran die Anzeige fertigzustellen, jedoch empfehle ich immer eine SSL-Verschlüsselung (vorallem für Onlineshops). Wenn Sie Änderungen an Ihrer Webseite vornehmen und sich dadurch URLs ändern oder verschwinden könnten denken Sie unbedingt daran die URLs in Ihren Anzeigen anzupassen.

1.-3. Anzeigentitel

Seit neuestem bietet Google Ads drei Anzeigetitel anstatt der vorherigen zwei an. Die Anzeigetitel sind mit das wichtigste Element einer Anzeige, die Inhalte sollten sorgfältig ausgewählt werden. Dadurch das man nur 3 x 30 Zeichen zur Verfügung hat ist es nicht einfach die wichtigsten Informationen kompakt zu vertexten. Wichtig ist das Sie sich von der Masse abheben und einen kernigen und auffordernden Titel kreiren. Um ein paar Ideen für einen guten Titel zu bekommen werfen Sie doch einfach mal einen Blick auf Ihre direkten Konkurrenten. Googeln Sie nach Ihrem Produkt und schauen sie sich die Werbeanzeigen der anderen an. Im rechten Feld sehen Sie wie Ihr Titel in der Praxis aussieht.

Angezeigter Pfad

Der angezeigte Pfad wird in der Anzeige direkt unter dem Titel angezeigt. Dabei handelt es sich nicht um eine richtige Unterseite, sondern viel mehr um eine „Fake-Adresse“. Sie können hier theoretisch eingeben was Sie möchten oder auch garnichts. Ich empfehle Ihnen, wie in meinem Beispiel, einen Pfad anzugeben der eine hohe Relevanz zur gesamten Anzeige hat. Sofern Ihnen die 15 Zeichen für den 1.Pfad nicht ausreichen können Sie auch noch einen 2.Pfad angeben.

Die 180 Zeichen-Beschreibung sollte gut durchdacht sein

In den beiden Textzeilen haben Sie jeweils 90 Zeichen Platz um eine aussagekräftige Beschreibung zu erstellen. Stellen Sie die Vorteile Ihres Unternehmens herau: Warum Kunden ausgerechnet zu Ihnen gehen sollten, das Sie einen kostenlosen Versand anbieten, das Ihre Kundenhotline rund um die Uhr verfügbar ist, das Sie ein riesiges Sortiment anbieten etc.! Nutzen Sie die 180 Zeichen so effizient wie möglich und verlocken Sie den Besucher auf Ihre Anzeige zu klicken.

Erstellen Sie mindestens 3 Anzeigen für eine Kategorie

Das in einer Anzeige nicht viel Platz für Botschaften ist haben wir ja mittlerweile festgestellt. Daher empfehle ich es weitere Anzeigen zu erstellen – um diese mit neuen Inhalten, für die Sie keinen Platz bei Ihrer ersten Anzeige mehr hatten, zu füttern. Erstellen Sie am besten drei Anzeigen für jede Kategorie Ihres Onlineshops oder angebotene Dienstleistung.

Wenn Sie mit der Anzeigenerstellung fertig sind klicken Sie unten entweder auf „Speichern und weitere Hinzufügen“ oder auf „Speichern und Erweiterungen Erstellen“